Zufriedenheit

Zufriedenheit ist schwer zu erreichen, jedoch ist es nicht unmöglich, sagt der Meister der Meditation Sri Chinmoy. Und ohne diese Zufriedenheit und die damit einhergehende Freude kann der Mensch nicht leben. Folgende Worte Sri Chinmoys können dabei helfen, diese Zufriedenheit in sich selbst zu entdecken.

Existiert Zufriedenheit?

Zufriedenheit - die Gretchenfrage.
"Sag, wie hast du es mit deiner Zufriedenheit?", könnte man frei nach Altmeister Goethe fragen. Zumindest habe ich mir selbst diese Frage schon oft gestellt. Denn kaum ist Zufriedenheit mal für einen flüchtigen Moment greifbar, besser gesagt scheinbar greifbar, ist sie im nächsten Augenblick auch schon wieder entschwunden. Aber woher sie kommt und wohin sie geht, und, noch viel bedeutsamer, wie kann sie bewusst erzeugt werden?

Wie lässt sich Zufriedenheit bewusst erzeugen?
"Zufriedenheit liegt in unserer Überantwortung an Gottes Willen verborgen", sagt der spirituelle Lehrer Sri Chinmoy. Doch wie erfahre ich Gottes Wille? Die Antwort ist ganz einfach - durch die Sprache Gottes, der Stille oder Meditation. Denn unser Verstand ist viel zu begrenzt, um diesen göttlichen Willen auch nur annähernd selbst erkennen, geschweige denn erfahren zu können. Aber werden wir uns, und sei es auch nur für einen flüchtigen Moment, diesem höheren Willen in tiefer Meditation bewusst, erfahren wir automatisch ein unbegrenztes Gefühl von Zufriedenheit. Weshalb? Weil wir für diesen flüchtigen Augenblick ein bewusster Teil des großen Ganzen geworden sind. Jenem großen Ganzen, welches wir eigentlich selbst sind.
Oder wie es die alten indischen Weisen vor Tausenden von Jahren bereits sagten: "Tat tvam asi - Das bist du."

(Siehe auch Web-Log zur Selbst-Transzendenz von Mahamani)

Wenn ich etwas schreibe oder einen Film mache, erhalte ich manchmal eine Art schöpferische Zufriedenheit. Aber ich bin nicht immer sicher, ob sie von der mentalen oder vitalen Ebene kommt.

Sri Chinmoy: Du weißt es selbst am besten. Doch wenn du Zufriedenheit erhältst, ist das mehr als genug. Wenn du wirkliche Zufriedenheit erhältst, brauchst du dich nicht zu sorgen, ob sie vom Verstand oder von der Lebensenergie kommt. Betrachten wir die Bewusstseinsebenen als die Stockwerke in einem Gebäude. Im Augenblick hast du keinen freien Zugang zu diesem Gebäude. Es hat eine ganze Menge Stockwerke. Aber wenn du in deinem spirituellen Leben beträchtlichen Fortschritt machst, wird ein Tag kommen, an dem du wissen kannst, von welchem Stockwerk, von welcher Ebene diese Erfahrungen kommen. Du wirst ohne weiteres in der Lage sein, zu wissen, ob es die vitale Ebene, die psychische Ebene, die mentale Ebene, der Über-Verstand, der höhere Verstand oder der intuitive Verstand ist. Doch solange du Freude erhältst, versuche diese Freude einfach für dich zu beanspruchen. Du brauchst nicht zu wissen, von welcher Ebene die Erfahrungen kommen. Fahre fort, schöpferisch zu sein. Damit tust du das Richtige. Solange du die göttliche Erfüllung von der Schöpfung für dich beanspruchst, genügt das. Du brauchst nicht alles im Detail zu wissen. Sieh einfach die Wirklichkeit. Wenn du ein Experte werden willst, musst du Gott verwirklichen. Sorge dich nicht um untergeordnete Dinge, wenn du die Gottverwirklichung anstrebst. Solange du erfüllt bist, ist das mehr als genug.

Wie können wir vom Leben Zufriedenheit erhalten?

Sri Chinmoy: Zufriedenheit können wir nur erhalten, wenn wir jemandem etwas geben - unserem größeren Selbst oder der Menschheit. Freude können wir nur erhalten, indem wir eins werden mit der Menschheit und unsere Wirklichkeit mit anderen teilen. Wenn wir eins werden, wird uns die ganze Welt dankbar sein. Wenn wir demütig sind, wenn wir werden wie ein Baum, der ständig Früchte trägt, erhalten wir vom Supreme Zufriedenheit und geben dem Supreme in der Menschheit Zufriedenheit.

Weshalb ist innere Zufriedenheit die Basis eines wirklichen Glücklichseins?

Sri Chinmoy: Wirklicher Friede und Glücklichsein sind untrennbar. Aber wir müssen wissen, dass Friede auf allen Ebenen unseres Wesens errichtet werden muss. Vielleicht haben wir Frieden in unserem Herzen gefestigt, aber nicht in unserem Verstand. Wenn wir in unserem Verstand keinen Frieden haben, wie können wir dann glücklich sein? Wenn ein Teil unseres Wesens ohne Frieden bleibt - das Herz, der Verstand, die Lebensenergie oder der Körper - dann rückt das Glücklichsein in weite Ferne. Wirklicher Friede, göttlicher Friede, erleuchtender Friede, erfüllender Friede macht uns unweigerlich glücklich, wenn er das ganze Wesen durchdringt. Wir sind unweigerlich glücklich, wenn unser gesamtes Wesen von Frieden erfüllt ist.
Das Leben hat mich etwas Erhabenes gelehrt: ich bin nicht unentbehrlich, nur der Supreme in mir ist unentbehrlich. Das Leben will mir Glücklichsein schenken und wirkliches Glücklichsein liegt allein in dieser Entdeckung. Wenn jemand fühlt, dass nur der Supreme in ihm unentbehrlich ist, dann ist sein Leben reines Glücklichsein.
Gehorche dem sanften Flüstern des Friedens in deinem inneren Leben. Du wirst unweigerlich glücklich sein.
Missachte den Donner-Lärm des Krieges in deinem äußeren Leben. Du wirst unweigerlich glücklich sein.
Eine neue Gelegenheit
Willst du glücklich sein?
Dann gib deinem Leben eine neue Gelegenheit.

Inhalt abgleichen (C01 _th3me_)