Meditation verbessern

Wie meditiere ich besser? Nachstehend einige hilfreiche Tipps des spirituellen Lehrers Sri Chinmoy.

Was ist besonders gut zur Meditation geeignet?

Sri Chinmoy: Richte deine Aufmerksamkeit auf ein Bild. Du kannst das Bild deines Meisters anschauen, oder du kannst dich selbst im Spiegel betrachten. Wenn du dich auf dein eigenes Spiegelbild konzentrierst, dann fühle, daß du mit dem physischen Wesen, das du siehst, völlig eins bist. Versuche daraufhin, in das Bild, das du siehst, einzutreten. Von dort solltest du versuchen zu wachsen. Mit diesem einen Gedanken wirst du wachsen: Gott will mich, und ich brauche Gott. Wiederhole: “Gott will mich. Ich brauche Gott. Gott will mich. Ich brauche Gott.” Dann wirst du feststellen, daß dieser göttliche Gedanke langsam und stetig zunehmend in dich eintritt und dein inneres und äußeres Wesen durchdringt und dabei deinem Verstand, deinem Vitalen und deinem Körper Reinheit schenkt.
Wenn du Konzentration üben willst, solltest du dir einen Gegenstand auswählen, der dir unmittelbar Freude schenkt. Wenn du einen Meister hast, wird dir das Bild deines Meisters spontane Freude schenken. Wenn du keinen Meister hast, dann nimm etwas, das sehr schön, göttlich und rein ist, wie zum Beispiel eine Blume.

Wie kann ich meine Meditation und Konzentration beträchtlich verbessern?

Sri Chinmoy: Stelle dich vor eine Wand, und male genau in Höhe deines dritten Auges einen schwarzen Punkt an die Wand. Dann blicke auf diesen Punkt. Betrachte ihn zuerst mit weit geöffneten Augen und schließe dann allmählich ganz langsam die Augen, aber nicht ganz. Versuche, den schwarzen Punkt mit der geringsten Sehkraft deiner menschlichen Augen zu betrachten. Öffne dann deine Augen ganz weit, so weit wie möglich, und versuche dann, sie sofort wieder fast ganz zu schließen, so daß du beinahe nichts mehr sehen kannst. Wiederhole dies einige Male. Nachdem dir das gelungen ist, halte deine Augen geöffnet und versuche zu fühlen, daß du ein Loch in die Wand bohrst und durch es hindurchtrittst. Erhöhe deine Entschlossenheit, die Wand zu durchstoßen. Nach ein paar Minuten wirst du merken, daß dein Körper noch auf der einen Seite ist, ein Teil von dir aber ist durch die Wand auf die andere Seite gegangen. Deine Konzentrationskraft hat dich auf die andere Seite der Wand getragen. Fühle, daß sich dein Körper auf der einen Seite der Wand befindet und deine Seelenkraft auf der anderen Seite. Die Seelenkraft ist auf die andere Seite der Wand gegangen. So kannst du von deinem Körper aus auf deine Seele blicken und von deiner Seele aus auf deinen Körper. Laß den Körper die Fähigkeiten der Seele erkennen, und zeige der Seele das Streben des Körpers, mit der Seele eins zu werden. Wenn du diese Übung ausführen kannst, wird sich deine Konzentrationskraft sehr schnell beträchtlich verbessern.

Wie kann man in der Welt der Meditation ein wirklicher Held sein?

Sri Chinmoy: Einige Sucher konzentrieren sich gerne auf ihren Herzschlag. Wenn du das tun willst, fürchte dich nicht davor, daß dein Herz stehenbleibt und du sterben wirst. Nein! Wenn du ein wirklicher Held in deinem spirituellen Leben sein willst, kannst du versuchen, dich auf deinen Herzschlag zu konzentrieren. Das ist die goldene Gelegenheit für dich, in das unendliche Leben einzutauchen. Wenn du den Klang deines Herzschlags hörst, fühle darin jedesmal dein unbegrenztes, unsterbliches Leben.

Wie konzentriere ich mich, meditiere ich richtig?

Sri Chinmoy: Konzentriere dich auf einen einzigen Gegenstand. Wenn du dich auf die Spitze deines Daumens konzentrieren willst, dann gebrauche deine Vorstellungskraft. Stell dir vor, daß dein Daumen dein einziger Besitz ist. Es gibt nichts anderes, das dir gehört. Der Rest des Körpers gehört nicht zu dir – nur der Daumen. Wenn du dich auf deine Nasenspitze konzentrieren willst, fühle, daß du nur die Nase besitzt. Deine Augen, deine Ohren, dein Mund, deine Gliedmaßen gehören nicht zu dir. Wenn du beginnst, an etwas anderes zu denken, fühle, daß du soeben fremdes Gebiet betrittst. Auf diese Weise wirst du deine Konzentrationskraft entwickeln können.
Es steht dir frei, dich auf irgendeinen Körperteil zu konzentrieren, solange du das Gefühl hast, daß er ganz dein eigen ist. Aber konzentriere dich nicht auf den Arm, die Hand oder das Bein. Nimm einen ganz kleinen Teil deines Körpers – das Auge, die Nase oder die Fingerspitze. Je kleiner er ist, desto besser ist es für die Konzentration.

Wie erkenne ich, ob ich richtig meditiere?

Sri Chinmoy: Wenn du richtig meditierst, wirst du spontane innere Freude empfinden und Frieden innen und außen fühlen. Wenn du jedoch eine mentale Spannung oder ein störendes Gefühl im Kopf spürst, dann ist die Art der Meditation, die du praktizierst, nicht für dich geeignet. Wenn du eine gute Meditation hast, wirst du danach ein gutes Gefühl der Welt gegenüber haben. Du wirst die Welt trotz all ihrer zahllosen Unvollkommenheiten mit Liebe betrachten. Auch wenn du unmittelbar nach deiner Meditation ein dynamisches Gefühl hast, wenn du fühlst, dass du in die Welt gekommen bist, um etwas zu tun und etwas zu werden – um zu Gottes Ebenbild und zu Seinem selbstlosen Werkzeug zu werden – dann ist das ein Zeichen, dass du eine gute Meditation hattest.
Sei jedoch bitte nicht beunruhigt, wenn du am Anfang noch nicht gut meditieren kannst. Gott allein weiß, wieviele Jahre man selbst im äußeren Leben üben muss, um auf einem Gebiet wirklich gut zu werden. Wenn ein erfahrener Pianist daran denkt, auf welchem Niveau er war, als er mit dem Klavierspiel begann, wird er lachen. Nur durch allmählichen Fortschritt hat er seine gegenwärtige musikalische Höhe erreicht. Ebenso kann es auch im spirituellen Leben am Anfang schwierig sein zu meditieren, doch Schritt für Schritt wird deine Fähigkeit wachsen.
Andererseits wirst du aber schon vom ersten Tag an die Wohltaten der Meditation fühlen. Wenn wir auch nur einen einzigen Tropfen Wasser aus dem irdischen Meer trinken, wird er salzig schmecken. Genauso werden wir, wenn wir während unserer Meditation auch nur einen winzigen Tropfen aus dem Meer des Friedens trinken können, in unserem Leben mit Sicherheit Frieden erfahren.

Inhalt abgleichen (C01 _th3me_)