Was bedeutet Strebsamkeit?

Sri Chinmoy: Wenn du aus Frustration, Unzufriedenheit oder Verzweiflung ins spirituelle Leben eintrittst, dann wirst du vielleicht nicht im spirituellen Leben bleiben. Heute bist du mit etwas oder mit jemandem unzufrieden, doch morgen wirst du sagen: „Nein, ich will es noch einmal versuchen. Vielleicht werde ich dieses Mal Erfüllung erhalten.“ Hier versuchst du etwas auf eine menschliche Weise zu tun. Es ist dir etwas misslungen und darum bist du unzufrieden. Aber morgen versuchst du es vielleicht noch einmal auf eine menschliche Weise. Doch nach einer Weile wirst du sehen, dass von Wünschen und Begierden nur Unzufriedenheit und Frustration kommen. Wenn du deinen Wunsch nicht erfüllst, deine Begierde nicht stillst, bist du enttäuscht. Oder selbst wenn du mehr erhältst als du gewollt hast, oder wofür du gebetet hast, wirst du trotzdem nicht zufrieden sein. Im Leben der Begierde gibt es keine Erfüllung. Dann wirst du sagen: „Nein, ich werde nichts mehr auf menschliche Weise begehren. Ich bin aus der Weite gekommen und ich will jetzt wieder in die unendliche Weite eintreten.“ Das ist Strebsamkeit.