Wie lässt sich Strebsamkeit definieren?

Sri Chinmoy: Strebsamkeit ist unser innerer Drang, alles zu transzendieren, sowohl über die Erfahrung wie auch über die Erkenntnis hinauszugehen, die wir bereits gemacht haben. Das ist absolut notwendig, weil Gott der Unendliche ständig Seine eigene Unendlichkeit transzendiert, Gott der Ewige ständig Seine eigene Ewigkeit transzendiert und Gott der Unsterbliche ständig Seine eigene Unsterblichkeit transzendiert.
Strebsamkeit kann entwickelt werden, Schritt für Schritt. Jedesmal wenn wir streben, vollbringen wir in den Tiefen unseres Bewusstseins das Wunder, das Jenseits willkommen zu heißen.
Das Leben hat eine innere Türe. Strebsamkeit öffnet sie. Begierde schließt sie. Strebsamkeit öffnet die Türe von innen. Begierde schließt sie von außen. Das Leben hat eine innere Lampe. Diese innere Lampe nennt man Strebsamkeit. Wenn wir unsere Strebsamkeit brennen lassen, wird sie unweigerlich ihren strahlenden Glanz in Gottes ganze Schöpfung tragen.