Wie kann ich damit beginnen, ein spirituelles Leben zu führen?

Sri Chinmoy: Wenn du ein spirituelles Leben führen willst, solltest du mindestens einmal am Tag meditieren. Am besten ist es, früh am Morgen zu meditieren, wenn die Atmosphäre noch ruhig und friedlich ist. Eine andere gute Zeit ist der Abend. Wenn Du deine Meditation ernst nimmst und aufrichtig bist, wird die Kraft deiner Meditation von selbst wachsen. Wenn du in deiner Meditation regelmäßig und pünktlich bist, wirst du sehen, welchen Fortschritt du machst. Zu einer festen Zeit zu meditieren, wird dir helfen, dich gegen die Lethargie und die Widerspenstigkeit des Verstandes zu wehren.
Beim Meditieren ist es wichtig, das Rückgrat aufrecht und gerade zu halten und den Körper zu entspannen. Du wirst sehen, dass dein inneres Wesen dich spontan in eine bequeme Stellung bringen wird. Dann liegt es an dir, diese Stellung beizubehalten. Manche Sucher meditieren gerne im Liegen, doch das ist nicht ratsam. Dabei kann es leicht geschehen, dass du in die Welt des Schlafs eintauchst oder in eine Art innere Träumerei verfällst. Andererseits ist der Lotossitz, der eine fortgeschrittene Yogahaltung darstellt, nicht notwendig, um richtig zu meditieren. Viele Menschen meditieren sehr gut, wenn sie auf einem Stuhl sitzen.
Es wird dir helfen, wenn du Räucherstäbchen und Kerzen anzündest und einige Blumen vor dich hinstellst. Die äußere Blume wird dich an die Blume in deinem Herzen erinnern. Vom Duft des Räucherstäbchens wirst du Inspiration und Reinheit erhalten und damit deinen inneren Reichtum vergrößern. Wenn du die äußere Flamme siehst, wirst du sogleich spüren, wie deine innere Flamme hoch, höher und immer höher emporsteigt.