Meditationstechniken, von Sri Chinmoy

Sri Chinmoys Meditationstexte zum wirkungsvollen Meditieren.

In Sri Chinmoys Buch “Meditationstechniken” wird eine sehr große Anzahl von Meditationsübungen und Meditationstechniken sehr plastisch und leicht nachvollziehbar vorgestellt. Aber so wie es viele Heilmittel jedoch nur eine Gesundheit gibt, könnte man analog dazu auch von vielen Meditationstechniken und Meditationsübungen aber nur einer Meditation sprechen. Denn, so erklärt Sri Chinmoy in den den Meditationsübungen vorstehenden Meditationstexten, kann das Ziel kann immer nur die höchste Selbst-Erkenntnis, die Erfahrung der Einheit mit dem Göttlichen sein. Diese Erfahrung liegt tief im Menschen verborgen. In seinem Buch “Meditationstechniken” gibt der spirituelle Lehrer und Yogi Sri Chinmoy daher nicht nur Anleitungen zur Meditation oder Anleitungen zum Yoga, sondern lässt unterschwellig auf jeder Seite dieses praktischen Meditationsbuches die ewige Verbindung von Mensch und Gott widerhallen.

Sri Chinmoy: Grundlage aller Meditationstechniken und Meditationsübungen ist die Konzentration.

Konzentration ist die Grundlage von allem. Dies gilt besonders im inneren Leben. Dabei spielt der Gegenstand der Konzentration nicht unbedingt eine sehr bedeutende Rolle. Wichtig ist nur, dass er klein genug ist, die ganze Aufmerksamkeit zu bündeln, was letztendlich Sinn und Zweck dieser Form der Meditation ist. Gut geeignet sind daher eine Blume, eine Kerzenflamme oder Daumen und Nasenspitze. Auch ein Gedanke, eine Idee oder eine Vorstellung kann für eine solche Meditationsübung Verwendung finden. Sogar der eigene Herzschlag, der eigene Puls - die Lebensenergie, kann in die Konzentration mit eingebunden werden. Der Autor Sri Chinmoy beschreibt dabei sehr interessante Meditationstechniken, wie zum Beispiel die Übung mit dem schwarzen Punkt, ungewöhnliche Formen der Atmung oder die Konzentration auf ein persönliches Ziel, welches gedanklich ins Materielle projiziert wird.

Sri Chinmoys Meditationstechniken und Meditations-Anleitungen für Fortgeschrittene.

Die zweite Stufe des inneren Lebens heißt Meditation. Findet für die Meditationsübung der Konzentration ein kleinstmöglicher Gegenstand Verwendung, ist es bei der Meditation das genaue Gegenteil: Das Eintauchen in die grenzenlose Weite. Als Meditations-Anleitung dazu bietet Sri Chinmoy viele geführte Meditationsübungen an, die unter anderem auch das berühmte Dritte Auge beinhalten. Darüber hinaus legt der Autor Sri Chinmoy großen Wert auf wichtige und grundlegende spirituelle Eigenschaften wie Reinheit, Einfachheit und Dankbarkeit, die er immer wieder in die Meditationsübungen und Meditationstechniken mit einfließen lässt. Auch die göttliche Dimension der Liebe und Seligkeit findet bei Sri Chinmoy große Beachtung.

Sri Chinmoys Meditationstechniken und Yoga-Anleitungen für spezielle Meditationsübungen.

Der dritte Teil des Buches beschäftigt sich vor allem mit speziellen Meditationsübungen des Meditieren Lernens, die Künstlern, Sportlern oder Musikern zugedacht sind. Sich selbst zum Instrument einer höheren Kraft machen, könnte vielleicht das Schlüsselwort dieses Kapitels lauten. Zusammen mit den ersten beiden Teilen des Buches “Meditationstechniken” von Sri Chinmoy ergibt sich ein grundlegendes Werk von Übungsbeispielen und Meditationstechniken aus dessen großem Fundus jeder Meditieren Lernende, ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, reichlich schöpfen kann.

Autor: 
Sri Chinmoy
Ort: 
Nürnberg
Jahr der Auflage: 
1998
Verlag: 
Golden Shore Verlag
ISBN: 
3-89532-020-X