Was bedeutet Meditation?

Sri Chinmoy: Meditation ist so, als würde man auf den Grund des Meeres tauchen, wo alles ruhig und still ist. Auf der Oberfläche mag es vielleicht eine Vielzahl von Wellen geben, das Meer darunter bleibt davon aber unberührt. In seinen tiefsten Tiefen ist das Meer vollkommene Stille. Wenn wir zu meditieren beginnen, versuchen wir zuerst, unser inneres Wesen, unser wahres Wesen – sozusagen den Grund des Meeres – zu erreichen. Wenn dann die Wellen aus der äußeren Welt kommen, werden wir davon nicht berührt. Angst, Zweifel, Sorge und aller irdischer Aufruhr werden einfach weggespült, da in uns solider Friede herrscht. Gedanken können uns nicht berühren, da unser Verstand reiner Frieden, reine Stille, reines Einssein ist. Wie Fische im Meer springen und schwimmen sie, hinterlassen aber keine Spur. Wenn wir uns also in unserer höchsten Meditation befinden, fühlen wir, daß wir das Meer sind und uns die Tiere des Meeres nichts anhaben können. Wir fühlen, daß wir der Himmel sind und alle vorbeifliegenden Vögel uns nichts anhaben können. Unser Verstand ist der Himmel, und unser Herz ist das unendliche Meer. Das ist Meditation.