Wie kann ich Furcht überwinden?

Sri Chinmoy: Wo Liebe, wahre Liebe ist, kann es keine Furcht geben. Warum fürchten wir uns? Wir fürchten uns, weil wir uns von Gottes Liebe abgeschnitten haben und wir eher an Gott den Allmächtigen denken als an Gott den All-Liebenden. Doch selbst der allmächtige Gott ist kein Gott, der uns droht oder uns mit einem Stock schlägt, sobald wir einen Fehler machen.
Gott, den Tyrannen gibt es nicht. Es gibt nur einen Gott, und dieser Gott ist Gott die Liebe. Dieser Gott straft uns nicht. Dieser Gott formt uns beständig auf Seine eigene Weise. Er allein ist der Handelnde, Er allein ist die Handlung und Er allein ist der Erfahrende, sowohl in der Handlung als auch in ihrem Ergebnis. Wir glauben, dass wir selbst die Handelnden sind und dass Gott uns gnadenlos bestrafen wird, wenn wir etwas falsch machen. Doch dem ist nicht so. Jeder einzelne Mensch trägt Gottes Traum in sich. Jeder einzelne Mensch muss Gottes Wirklichkeit hier auf der Erde manifestieren. In jedem Menschen lebt Gottes Wirklichkeit.
Warum sollten wir uns vor irgendetwas oder irgendjemandem fürchten, wenn wir zu Gott dem Allmächtigen beten und auf Gott den Allmächtigen meditieren? Ein Kind ist überzeugt, dass seine Mutter alle Macht der Welt besitzt. Wenn ein Kind sich vor etwas fürchtet, läuft es zu seiner Mutter, weil es weiß, dass seine Mutter tiefste Zuneigung für es empfindet. Du bist ein spirituelles Kind Gottes. Wenn du von Furcht angegriffen wirst, versuche sofort zu deinem geliebten Supreme zu laufen, der voller Mitleid, Liebe und Segen ist. Da du ein Sucher bist, solltest du keine Furcht kennen, denn du suchst Zuflucht in der unendlichen Zuneigung des Absoluten Supreme.