Wie erhalten wir wahre Zufriedenheit?

Sri Chinmoy: Hier auf der Erde haben wir alles außer einem: Zufriedenheit. Wahre Zufriedenheit erhalten wir nur, indem wir Gott lieben. Gott ist unsere höchste, erleuchtetste Wirklichkeit. „Zusammen stehen wir, getrennt fallen wir“ - so lautet das Motto des Staates Kentucky. Auch im inneren Leben erhalten wir ein Gefühl echter Zufriedenheit, wenn wir bewusst eins werden mit Gott. Doch wenn wir von Gott getrennt sind, wenn wir zweigeteilt sind, fühlen wir uns unvollständig, unerfüllt und unbefriedigt.
Wenn wir keine Sucher sind, lieben wir Gott alle Schaltjahre einmal - aber wenn wir Sucher nach der höchsten Wahrheit sind, dann versuchen wir Gott ständig und seelenvoll zu lieben. Es gibt einen einfachen Weg, Gott seelenvoll und ständig zu lieben. Wenn wir Dunkelheit von Licht trennen, das Vergängliche vom Ewigen, und äußeres Wissen von innerer Weisheit, dann wird es außerordentlich einfach für uns, Gott seelenvoll und ständig zu lieben. Wenn wir Gott seelenvoll und ständig lieben, können wir einen Schritt weiter gehen und Gott bedingungslos lieben, indem wir Ihm geben, was wir haben und was wir sind. Was wir innerlich haben, ist innere Strebsamkeit, um in das unermessliche Jenseits hineinzuwachsen. Was wir äußerlich haben, ist ein Meer der Unwissenheit.
Gott gibt uns ebenfalls, was Er hat und was Er ist. Was Er hat, ist unendlicher Friede, Licht und Seligkeit, und was Er ist, ist ständige Anteilnahme, Anteilnahme an unserer Befreiung aus dem Netz der Unwissenheit und Anteilnahme an unsere Vervollkommnung. Gott liebt uns. Wir lieben Gott. Indem wir Gott lieben, besiegen wir unsere uralte Unwissenheit. Indem uns Gott liebt, lässt uns Gott bewusst fühlen, dass wir ewige Spieler, göttliche Spieler in Seinem kosmischen Spiel sind.
Im spirituellen Leben können wir jeden Tag das Paradies erfahren. Das Paradies bedeutet unendlichen Frieden, unendliches Licht und unendliche Seligkeit. Wenn der Sucher betet und meditiert, tritt er in das Paradies ein. Wenn sein Verstand ruhig und still ist, wenn sein Verstand zur Flut der Stille geworden ist, wird sein Herz allgebend und sein Leben die Wirklichkeit der Göttlichkeit. Das Paradies ist kein Ort - es ist ein Zustand des Bewusstseins. Wenn wir unseren Verstand aus dem Netz der Unwissenheit befreien, wenn wir unsere Existenz aus dem Sumpf der Erde befreien, sehen, fühlen und wachsen wir ins Paradies.
Das Leben ist die wirkliche Erfüllung
Wir sind gekommen,
um in dieser leidenden Welt
die Lieder der Freude zu singen