Was ist Glück?

Glücklich sein! Ratschläge des spirituellen Lehrers Sri Chinmoy

Glücklich sein! Sri Chinmoys Lebensmotto.
"Glaube an das Glück, so wirst du es erlangen." (Ali ibn Ali Talib)

Glücklich sein war das Lebensmotto des am 11.Oktober 2007 verstorbenen spirituellen Lehrers Sri Chinmoy, eines authentischen Meditationsmeisters. 1931 in Indien geboren und ab 1964 in New York City lebend, fand und entwickelte er viele neue Wege, das Dasein glücklicher zu gestalten. Abertausende Menschen haben weltweit davon profitiert und konnten durch Sri Chinmoys Beispiel und Vorbild ihr eigenes Leben um ein Vielfaches bereichern. Sri Chinmoy ging dabei einen Weg der Selbst-Transzendenz, den er vor allem durch Meditation, künstlerische Aktivitäten wie Musik, Malerei und Dichtung sowie Sport verwirklichte. Geprägt war diese Philosophie der Selbst-Transzendenz durch die Hingabe an eine höhere Kraft, die sein reichhaltiges und fruchtbares Leben bestimmte. Glück erfahren bedeutete deshalb für Sri Chinmoy auch immer das Loslassen vom eigenen "ich" und ein Eintauchen in sein wahres, innerstes Wesen.

Glücklich sein! Doch was ist Glück?
"Wirkliches Glücklichsein ist etwas in uns, das uns ständig fühlen lässt, dass wir unser Bewusstsein ausdehnen und die ganze Welt von ganzem Herzen umarmen." (Sri Chinmoy)

Glücksforscher haben heraus gefunden, dass äußere Umstände nur etwa zehn Prozent des gefühlten menschlichen Glücks ausmachen. Es muss also eine innere Dimension des Glücks existieren, die nicht oder nur sehr geringfügig mit der Außenwelt zusammenhängt. Sozusagen etwas Ewiges, was dem Menschen schon immer innewohnte und von jedem erweckt werden kann. Sozusagen eine Art Glücklichsein als Geburtsrecht, wie es ja auch in der amerikanischen Verfassung verankert ist. Ein Geburtsrecht, welches nur auf seine Entdeckung wartet. Aus diesem Grund sagen die ältesten indischen Schriften, die Veden:

"In der Glückseligkeit sind wir entstanden. In der Glückseligkeit wachsen wir. Und am Ende unserer Reise gehen wir wieder in die Glückseligkeit ein."

Glücklich sein! Wie werde ich glücklich? Sri Chinmoys Lebensweisheiten.
"Ich binde und binde mein kleines "ich" und erleide die Qualen der Hölle. Ich enthülle und enthülle meine wahre Form und genieße das Glücklichsein des Himmels."

Glücklich sein und Ego widersprechen sich. Glücklich sein und die Erkenntnis der Einheit mit allem Existierenden entsprechen sich. Eigentlich ist alles ganz einfach! Reinheit, Aufrichtigkeit und Hingabe sind die wichtigsten Werkzeuge, um den kostbaren Schatz des Glücklichseins zu heben. Reinheit bedeutet frei zu sein von Wünschen und Begierden, frei von Anhaftung. Dazu der Zen-Mönch Sokei-an Roshi:
"Wenn ihr erkennt, dass dies nicht euer eigener Körper ist, dass ihr diesen Körper nicht besitzt, vergesst ihr die Unreinheit und die miteinander verbundenen Vorstellungen von rein und unrein."

Aufrichtigkeit bedeutet, jederzeit die eigenen Schwächen aber auch Stärken zu erkennen und sich einzugestehen.
"Handle nicht wie ein Narr. Sei aufrichtig in deinen Gedanken, sei rein in deinen Gefühlen. Du wirst dem Glücklichsein nicht nachlaufen müssen. Das Glücklichsein wird dir nachlaufen." (Sri Chinmoy)

Und zuletzt ist die Hingabe an eine höhere Kraft, an etwas Göttliches, Erhebendes das wahre Geheimnis eines wirklichen Glücklichseins. Die Vereinigung des menschlichen Tropfens mit dem Ozean der grenzenlosen Unendlichkeit, Ewigkeit und Unsterblichkeit. Denn, so Sri Chinmoy:
"Du brauchst nicht bis zu deinem Lebensende zu warten, um glücklich zu werden. Du musst nur am richtigen Ort suchen. Der richtige Ort ist dein sich hingebendes Herz."

Glücklich sein! Bedingung für ein erfülltes Leben.
Glücklichsein kommt dem ganzen Menschen zugute, in all seinen vielfältigen Lebensbereichen und Lebenssituationen. Handelt es sich um soziale Beziehungen, die erfüllender gestaltet werden sollen? Möchte sich der Einzelne persönlich weiterentwickeln und den Alltag übersteigen? Soll die Gesundheit verbessert, neue Freunde hinzugewonnen, die Lebensqualität gesteigert oder sogar das Leben an sich bewältigt werden? Ist es die Schule, das Studium oder der Beruf, die bisher Probleme bereiteten? Bei all diesen Dingen und noch vielen mehr hilft das Glücklichsein. Ein Glücklichsein, welches tief im Innersten des Menschen seinen Ursprung hat und ihn an der Freude und Erfüllung seiner ewig währenden göttlichen Quelle teilhaben lässt. Oder wie es Sri Chinmoy einmal poetisch formulierte:

"Wenn du Fortschritt machen willst, denke nur an das Glücklichsein deines Herzens und wie du dein ganzes Wesen glücklich erhalten kannst. Wo immer du hingehst, trage Glücklichsein mit dir."

(Siehe auch Web-Log zur Selbst-Transzendenz von Mahamani)